Kurs «Selber eine Website erstellen»

 

In diesem Kurs lernen Sie, wie Sie mit einem Baukastensystem (Jimdo Dolphin) eine einfache Website selber erstellen und pflegen, und zwar ohne jegliche Vorkenntnisse.

Programm

  • Einführung ins Baukastensystem
  • Design wählen
  • Texte einfügen
  • Bilder hochladen
  • individuelle Arbeit an der eigenen Website
  • Internetadresse («Domain») registrieren
  • Website veröffentlichen

Organisatorisches

  • Durchführung in Bern: Freitag, 29. März 2019 (Ort: Vatter Business Center, 5 Minuten vom Bahnhof Bern entfernt)
  • Durchführung in Zürich: Freitag, 1. November 2019 (FH Zürich, direkt am HB Zürich/Sihlquai)
  • Zeit: 9.30 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 16.30 Uhr
  • Teilnehmende: max. 6 Personen
  • Kursleitung: Stefan Krucker, Psychologe und Journalist
  • Kosten: CHF 490.–
  • Mitbringen:
    - Kreditkarte (für die Nutzungsgebühr von Jimdo Dolphin, rund CHF 250.– pro Jahr)
    - bereits vorhandene Texte und Bilder
    - Laptop (fallls vorhanden, bitte bei Anmeldung angeben)

Beispielseiten einer Kursteilnehmerin:

Rückmeldungen:

«Ganz ohne Vorkenntnisse war ich etwas skeptisch, ob ich eine eigene Website in so kurzer Zeit selber erstellen kann, aber Stefans professionelle, fachkundige und freundliche Anleitung machte es möglich und bot wertvolle Hilfe bei dem einen oder anderen Stolperstein eine gute Lösung zu finden. Der Kurs hat sich wirklich gelohnt und ich kann nun meine Website jederzeit selber weiter bearbeiten und ergänzen.»

Brigitte Baur

«Nochmals herzlichen Dank für den gestrigen sehr lehrreichen Tag, welcher mir insbesondere meine Angst genommen, dafür meine kreative Seite angekurbelt und meine Experimentierfreudigkeit hervorgeholt hat.»

Prisca Buonvicini

«Ich habe am Tageskurs meine eigene Website erstellt und zu Hause überarbeitet. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Vielen Dank, Stefan! Deine ruhige, sympathische, kompetente und professionelle Unterstützung und Beratung während und nach dem Kurs waren sehr hilfreich. Tolles Angebot, sehr zu empfehlen!»

Daniela Federli